Lade Veranstaltungen

« Zum Semesterprogramm

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Serientermin Veranstaltungsserie: Mentalisierungsbasiertes Arbeiten

Mentalisierungsbasiertes Arbeiten

21. Februar um 17:1520:30

In diesem Seminar werden die Grundlagen des Mentalisierungskonzeptes und die Prinzipien der Mentalisierungs-basierten Psychotherapie (MBT) vorgestellt. Dieses Konzept wurde von A. Bateman und P. Fonagy in den 90er Jahren zur Behandlung von Borderline-Patienten entwickelt und befindet sich seitdem in stetiger Weiterentwicklung. Inzwischen hat sich diese Art der Vorgehensweise bei der Behandlung vieler anderer Krankheitsbilder bewährt. Ebenfalls hat sich das Konzept als sehr hilfreich für das Verständnis und die Handhabung schwieriger Therapiesituationen erwiesen. Die im Seminar erworbenen theoretischen Konzepte werden im darauf folgenden KTS anhand von Stundenprotokollen vertieft und durch praktische Übungen ergänzt.

Basisliteratur:

  • Kirsch H, Brockmann J & Taubner S (2016): Praxis des Mentalisierens, Stuttgart, Klett-Cotta

Zur Vertiefung:

  • Bateman A & Fonagy P (Hg.) (2015): Handbuch Mentalisieren, Gießen: Psychosozial-Verlag
  • Bolm T (2009): Mentalisierungsbasierte Psychotherapie (MBT), Köln, Deutscher Ärzte-Verlag
  • Schulz-Venrath U (2013): Lehrbuch Mentalisieren, Stuttgart, Klett-Cotta

Details

Datum:
21. Februar
Zeit:
17:15 – 20:30
Kategorien:
,

Veranstaltungsort

Seminarraum

Veranstalter

R. Schulz-Jagutis